_________________________________________________________________________________________________________

 

 

Der VW T5 "Plüschbus"

 

Ein Van nach amerikanischem Vorbild auf einer handlich zu fahrenden Basis, dabei unkompliziert und günstig im Unterhalt, das war die Idee, die mich nach 2 Chevy Van

(meinen alten Tankwart mochte ich nicht mehr) zum VW T5 brachte.

 

Ich suchte einen VW T5 mit dem kleinen 105PS starken TDI. Eigentlich hatte ich nach einem Kasten gesucht, um an den Seiten Van-Fenster einzubauen. Aber ich fand nur einen Kombi, der ins Preisraster passte. Ein festes Hochdach wurde aufgesetzt, damit man im Bus stehen kann. Der Innenraum wurde isoliert und mit aufgepolstertem Leopardenstoff bezogen, so, dass der Bus halt einen wohnlichen Charakter bekommt, den will der freundliche Herr vom TÜV Süd für die Wohnmobilzulassung. Ebenso wie die Schränke aus massiven Nußbaumholz, die aus dem 1. Chevy-Van stammen und alle angepasst wurden. Die Liegefläche hat bequeme 160x180cm, dann schläft es sich auch im Hochsommer entspannt. Im Hochdach gibt es kein Bett, dafür den originalen Dachausbau und den Himmel aus dem REGENCY-CONVERSIONS Chevy-Van, mit den originalen Lichtpaneelen und um ein paar neue Details ergänzt.

 

Der Bayrische Rundfunk hat ihn auch schon fotografiert und war entsetzt...

 

Außen noch ein wenig klassisches Dekor und die griechische Landkarte auf der Motorhaube, damit man immer nachschauen kann, wo man gerade ist.